Konzertsaison 2018/19Igor Stravinsky

Samstag, 18. Mai 2019, 19.30 Uhr, Martinskirche Basel

Igor Strawinsky
Psalmensinfonie (in Bearbeitung für ein Klavier)

Messe für 10 Bläser
Pater Noster und Ave Maria für Chor a cappella

Giovanni Gabrieli
Psalmmotetten

Dieter Mack
Uraufführung für 10 Bläser, Klavier und Schlagwerk

Klavier: Bobby Mitchell

 

Einem Klassiker der Moderne, Igor Strawinsky, widmen wir unser zweites Konzert. Die berühmte Psalmensinfonie von 1930 erklingt in der Klavierfassung seines Sohnes und Assistenten Soulima. Unser langjähriger Korrepetitor Bobby Mitchell wird dem Steinway D sowohl orchestrale Klänge entlocken als auch dem filigranen Chorklang Raum geben. Eine ganz andere Klanglichkeit entfaltet die Messe von 1948, bei der der Chor von zwei Bläserquintetten begleitet wird, einem Holzbläserensemble mit Oboen und Fagotten und einem Blechbläserensemble mit Trompeten und Posaunen.
Diese Disposition greifen die beiden doppelchörigen Psalmmotetten von Giovanni Gabrieli auf, die an der Schwelle von der Renaissance zum Frühbarock stehen. Sie bilden einen reizvollen Kontrast zum Neoklassizismus der Psalmensinfonie. Deutlicher noch als im Credo der Messe erkennt man Strawinskys Prägung durch die orthodoxe Kirchenmusik bei den beiden geistlichen a-cappella-Werken Pater noster und Ave Maria, einer klanglichen Reminiszenz an seine russische Herkunft.
Die Uraufführung eines Werkes des renommierten Komponisten Dieter Mack, die eigens für dieses Programm entsteht, bringt die Besetzung der beiden grossen Werke Strawinskys zusammen. Lassen Sie sich diesen spannenden und vielseitigen Abend mit einigen der Hauptwerke Strawinskys für Chor nicht entgehen!

 


 

Martinskirche

Die Martinskirche befindet sich am Martinskirchplatz inmitten der Altstadt von Basel.

 

Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie diese wiefolgt:

  • Fahren Sie bis zum Marktplatz und gehen Sie die schmale Gasse rechts vom Globus hoch zum Martinskirchplatz oder
  • Fahren Sie bis zur Schifflände und gehen Sie den Rheinsprung hoch. Entweder nehmen Sie die erste Gasse, das Elftausendjungfern-Gässlein oder die zweite Gasse rechts zum Martinskirchplatz.

 

Vor der Martinskirche gibt es keine Parkplätze. Stellen Sie Ihr Auto bitte in eines der umliegenden Parkhäusern (das Parkhaus "Storchen" liegt am nähesten) oder auf einen der wenigen freien Parkplätze in der Innerstadt ab und kommen Sie zu Fuss zur Martinskirche.
Private Fahrten zur Martinskirche (z.B. wenn Sie mobilitätseingeschränkte Personen bis vor die Martinskirche fahren möchten) müssen im Vorfeld bei der Motorfahrzeugkontrolle Basel-Stadt angemeldet werden (Telefon 061 267 82 00 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Taxifahrten benötigen keine Anmeldung.